Ratgeber Zeugnis

Zum Thema Zeugnis erreichen uns viele Anfragen, und die Unsicherheit ist allgemein groß. Unsere Beratungspraxis zeigt, dass in der Qualität von Arbeitszeugnissen erhebliche Unterschiede bestehen und das fehlende oder unklare Zeugnisse bei unseren Outplacementklienten zum Abbruch laufender Bewerbungsgespräche führen können.

Viele Personalleiter messen Zeugnissen eine große Bedeutung bei.

Das Zeugnis ist ein "Ausweis" für die Fach- oder Führungskraft. Es gibt Auskunft über die Aufgabe, Dauer der Tätigkeit, Leistung und Führungsverhalten.

Die Rechtsansprüche auf ein Zeugnis sind gesetzlich geregelt. Es muss wohlwollend, aber wahr und sachlich richtig sein. Das Zeugnis ist eine Holschuld und muss frühzeitig ausgestellt werden.

Es gibt unterschiedliche Zeugnisarten:


Das einfache Zeugnis findet sich primär im gewerblichen Bereich.
Für Angestellte und Führungskräfte wird in der Regel ein qualifiziertes Zeugnis erstellt.
Bei langjähriger Beschäftigung kann auch ein Zwischenzeugnis wichtig sein.

Für den Aufbau von Zeugnissen hat sich im Laufe der Jahre ein Standard durchgesetzt. Dieser Standard macht es dem Leser einfach, ein Zeugnis schnell zu erfassen und empfiehlt sich daher auch für Ihr Zeugnis.

Schließlich gibt es in der Codierung der Zeugnisse versteckte Benotungen für Leistungsverhalten, Führungsverhalten, Belastbarkeit, Loyalität etc. Zeugniscode

In unseren Büros in ganz Deutschland beraten wie Sie gerne hinsichtlich der Zeugnisprüfung oder Erstellung Ihres qualifizierten Arbeitszeugnisses. Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie Fragen hierzu haben. Kontakt